HIV-Leitfaden      Startseite : Inhaltsverzeichnis : HIV-assoziierte Neoplasien : Vorsorgeempfehlungen
Druckversion
Einleitung
Grundlagen
Diagnostik
Vom Symptom zur Diagnose
Vorgehen bei diagnostizierter HIV-Infektion
Therapie
HIV-assoziierte Krankheitsbilder
HIV-assoziierte Neoplasien
Epidemiologie
Vorsorgeempfehlungen
Kaposi-Sarkom (KS)
Lymphome
Analkarzinom Übersicht
HIV und Koinfektion
Organspezifische Erkrankungen
Frauen mit HIV
HIV-Infektion bei Kindern
HIV-Patient auf Reisen
Rechtliche Fragen im Zusammenhang mit der HIV Infektion
Adressen und Webadressen
Klinische Bilder


Zum vorherigen KapitelZur vorherigen Seite Zur nächsten SeiteZum nächsten Kapitel

Empfehlungen zur Krebsvorsorge

Manfred Hensel, Franz Mosthaf


Von den gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland generell empfohlene und bezahlte Krebsfrüherkennungsuntersuchungen (Quelle: AOK 2009). Von den Autoren unter Berücksichtigung der Leitlinien der European AIDS Clinical Society 11/09 angepasst für HIV-positive Patienten

Problem Patient/Alter Prozedur Evidenz für Nutzen Intervall Kommentar
Zervixkarzinom Frauen ≥ 20 J.

gynäkologische Genitaluntersuchung, Abstrich und zytologische Untersuchung

Zervixkarzinommortalität ↓ 1 Jahr -
Mammakarzinom Frauen 50-69 J. Mammographie Brustkrebsmortalität ↓ 2 Jahre -
Analkarzinom

Frauen und Männer

Indikator: Feigwarzen

Inspektion von Anus und Genitale, digital rektale Untersuchung (DRU), bei auffälligem Befund: hochauflösende Anoskopie und Proktoskopie mit Biopsie und Histologie Unbekannt, von einigen Experten empfohlen; (Wertigkeit des Abstriches mit Zytologie noch nicht ausreichend validiert) 1 Jahr bei HIV-negativen Menschen in Deutschland bisher nicht empfohlen
Hautkrebs Männer und Frauen ≥ 35 J. Hautkrebsscreening Kontrovers - -
Kolorektalkarzinom Männer und Frauen ≥ 45 J.

Koloskopie (in zweiter Linie: Stuhluntersuchung auf occultes Blut)

bei HIV-negativen kolorektale Krebsmortalität ↓ 5-10 Jahre bei HIV-negativen in Deutschland erst ab 55 LJ. empfohlen
Prostatakarzinom Männer > 45 J. Digital rektale Untersuchung ± PSA-Test Kontrovers 1 Jahr bei HIV-negativen in Deutschland nur DRU empfohlen

Quellen:

  1. Hensel M, Goetzenich A, Lutz T, Stoehr A, Moll A, Rockstroh J, Hanhoff N, Jäger H, Mosthaf F. HIV and Cancer in Germany. Dtsch Arztebl Int. 2011 Feb;108(8):117-22.
  2. Mosthaf F. HIV-Infektion: Jährliche Tumorvorsorge. Dtsch Arztebl 2004; 101(16): A-1074
Zum vorherigen KapitelZur vorherigen Seite Zur nächsten SeiteZum nächsten Kapitel

Seite zuletzt geändert am 21.08.2015 12:55:00